21. August 2019

Demokratie und Partizipation: Gemeinwesenarbeit im aktuellen Konfliktfeld zwischen Rechtspopulismus und Integration

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Gemeinwesenarbeit/ Quartiersmanagement

Gemeinwesenarbeit leistet bei der Integration, Inklusion und Unterstützung von Migrant/innen und geflüchteten Menschen vielfältigste Beiträge. Dabei geht es beispielsweise um die Integration in Bildungssysteme, in den Arbeitsmarkt, in demokratische Entscheidungsprozesse sowie um Empowerment und Emanzipation. Aber Gemeinwesenarbeit hat regelmäßig auch mit denjenigen Menschen zu tun, die nationalistische und rassistische, demokratiefeindliche und rechtspopulistische Einstellungen äußern. Gemeinwesenarbeit steht also mitten im Konfliktfeld zwischen Rechtspopulismus und Integration. Was das für die Praxis bedeutet und was die Gemeinwesenarbeit tun kann, um dieses Konfliktfeld mitzugestalten, zeigt Martina Ritter in ihrem Gastbeitrag.

Ritter, Martina:Demokratie und Partizipation: Gemeinwesenarbeit im aktuellen Konfliktfeld zwischen Rechtspopulismus und Integration(63 KB)