13. März 2019

Lernort Stadion: Studie zur politischen Bildungsarbeit mit jungen Menschen

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Kampagnen, Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie, Schule und Bildung, Sport

Ein Fußballstadion wirkt als Ort politischer Bildung auf den ersten Blick ungewöhnlich. Bei genauerer Betrachtung erweisen sie sich jedoch als geeignete Schnittstelle, um politische Bildung, Lebenswelten und Interessen von Jugendlichen mit Wertschätzung zu verknüpfen und so inklusive Lernprozesse anzustoßen. Zu diesem Fazit kommen Forscher/innen des Zentrums für inklusive politische Bildung (ZipB), die das Projekt »Lernort Stadion« über zwei Jahre wissenschaftlich begleitet haben. »Lernort Stadtion« spricht seit 2009 Jugendliche über den Fußball für Themen wie gesellschaftliche Teilhabe und soziale Verantwortung an. Bisher wurden an 17 Standorten, von der Bundesliga bis zur 3. Liga, etwa 40.000 fußballbegeisterte junge Menschen aus Schulen, Bildungs- und Freizeiteinrichtungen, Vereinen und Fanszenen erreicht. Die 150 Seiten umfassende Studie »Inklusives politisches Lernen im Stadion« bündelt die Ergebnisse der Arbeit und gibt methodische Anregungen für die politische Bildungsarbeit. Sie steht kostenfrei als barrierefreier Download zur Verfügung.

Die Studie im Wortlaut (PDF)