28. November 2018

»Bits & Bäume«: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft, E-Partizipation, Wissenschaft/ Technikgestaltung, Zukunft/ Zukunftsforschung

Mitte November 2018 fand an der Technischen Universität Berlin erstmalig die »Bits & Bäume«-Konferenz zum Themenfeld Digitalisierung und Nachhaltigkeit  statt. Der Trägerkreis der Konferenz setzt sich aus Organisationen aus der Netz-, Umwelt- und Entwicklungspolitik zusammen. Die Teilnehmenden entwickelten gemeinsam Konzepte für die digitale Zukunft und formulierten sieben Schwerpunkte und Handlungsempfehlungen an Politik und Wirtschaft. So plädierten die Teilnehmer/innen dafür, bei der fortschreitenden Technologisierung Nachhaltigkeit und Ressourcen-Achtsamkeit zu integrieren. Die Gestaltung der Digitalisierung solle dem Gemeinwohl dienen, sie müsse demokratischer gestaltet werden und gleichzeitig demokratische Prozesse unterstützen, statt diesen entgegenzuwirken. Zudem müsse politische Regulierung darauf abzielen, auch Informationen und Bildungsangebote zu Technik und Wirkungsweisen als einen Teil des öffentlichen Gemeinguts zu begreifen. Software sollte selbstbestimmt nutzbar und reparierbar sein sowie langfristig instandgehalten werden können, so wie es Open-Source-Software bereits verwirklicht. Die Zusammenfassung der Ergebnisse der Konferenz, Videos zu Inputs und Vorträgen sind online verfügbar.

Weitere Informationen