20. September 2018

Bürgerstiftungen: Selbstverpflichtung »Für Demokratie, Menschenwürde und Vielfalt«

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft

Die Bürgerstiftungen Deutschlands haben sich zu Demokratie, Menschenwürde und Vielfalt verpflichtet. In der Erklärung, die auf dem Bürgerstiftungskongress am 15. September 2018 in Neuss vorgestellt wurde, sprechen sie sich für ein freiheitlich demokratisches Miteinander aus. Die Bürgerstiftungen verstehen sich als zivilgesellschaftliche Akteure, die vor Ort das Gemeinwesen und Miteinander gestalten und weiterentwickeln. Basis ihres Handelns sind die demokratischen Grundwerte, ohne die bürgerschaftliches Engagement, Mitbestimmung und -gestaltung nicht möglich sind. Die Selbstverpflichtung konkretisiert in 10 Punkten, wie die Bürgerstiftungen dieses Bekenntnis in ihrem Alltag, wie auch in ihrer Projekt- und Förderarbeit umsetzen wollen.

Die Selbstverpflichtung im Wortlaut (PDF)