04. Juli 2018

Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2019: Bewerbungsphase läuft

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Stiftungen

© Stiftung Aktive Bürgerschaft

Der Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2019 möchte bürgerschaftliches Engagement und die journalistische Beschäftigung mit dem Thema fördern, wertschätzen und zu öffentlicher Aufmerksamkeit verhelfen. Gesucht werden gelungene Beispiele bürgerschaftlichen Engagements von Bürgerstiftungen, Schulen oder Genossenschaftsbanken. Der Förderpreis ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Oktober 2018.

Gesucht werden Beispiele bürgerschaftlichen Engagements. Der Preis wird in vier Kategorien vergeben: Bürgerstiftungen, Schulen, Genossenschaftsbanken und Medien. Bürgerstiftungen, Schulen und Genossenschaftsbanken können sich mit Engagementprojekten bewerben. In der vierten Kategorie Medien werden ein journalistischer Beitrag über bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet sowie ein Rechercheprojekt für eine Förderung ausgewählt. Die Auswahl trifft eine unabhängige Jury.

Bewerben können sich bundesweit Bürgerstiftungen, welche die »10 Merkmale einer Bürgerstiftung« des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen erfüllen, gesellschaftlich engagierte Genossenschaftsbanken, die Mitglied im Bundesverband Deutscher Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) sind, Schulen der Sekundarstufen I und II, die das Lehr- und Lernkonzept Service Learning umsetzen sowie Journalisten, die über bürgerschaftliches Engagement berichtet haben bzw. ein Recherchevorhaben zum Thema planen.

Die gemeinnützige Stiftung Aktive Bürgerschaft ist das Kompetenzzentrum für Bürgerengagement der Volksbanken Raiffeisenbanken und verleiht den Förderpreis seit 1998 an gemeinnützige Organisationen. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen. Die Preisverleihung findet im Mai 2019 statt.

Weitere Informationen