17. Mai 2018

KGSt: Bürgerkommune als Rahmen für Engagement, Beteiligung und Zusammenarbeit

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft

In Zusammenarbeit mit einigen Reformkommunen entwickelte die Kommunale Verwaltungsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) Ende der 1990er Jahre das Leitbild der Bürgerkommune. Es betont die Bedeutung der kommunalen Ebene im demokratischen föderalen Staat und fordert mehr Selbststeuerung der örtlichen Stadtgesellschaft durch Partizipation und bürgerschaftliches Engagement. Im Jahr 2014 hat die KGSt das Leitbild Bürgerkommune weiterentwickelt und um die Dimensionen Transparenz und Zusammenarbeit in Netzwerken erweitert. Die Einwohner/innen werden als Teilhaber, Beteiligte und Koproduzenten gesehen, die Bürger/innen gestalten Planungs-, Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse mit. Vertrauen und Wertschätzung sind Schlüsselbegriffe für die Ausrichtung am Leitbild der Bürgerkommune. Alle wesentlichen kommunalen Herausforderungen wie Bildung, Klima, Integration oder Stadtentwicklung sollen gemeinsam mit der Stadtgesellschaft gelöst werden.

Weitere Informationen