25. April 2018

»Was ist denn daran bitte radikal?« Kampagnen und Aktionen zwischen Kunst, Zivilem Ungehorsam und Performance

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Kampagnen

Das »Peng! Kollektiv« sucht mit seinen Kampagnen und Aktionen nach innovativen Mitteln und Wegen, um zivilgesellschaftliche Stimmen in demokratischen Verhandlungsprozessen gegenüber staatlichen und wirtschaftlichen Kräften zu stärken. Dazu nutzen die von Berlin und Leipzig aus agierenden Aktivist/innen immer wieder ungewöhnliche und nicht selten humorvolle Formen des Protests. Katharina Enders, Tilman Miraß und Alice Romoli stellen in ihrem Gastbeitrag die subversive Arbeit des Kollektivs vor.

Enders, Katharina/Miraß, Tilman/Romoli, Alice:»Was ist denn daran bitte radikal?« – Kampagnen und Aktionen zwischen Kunst, Zivilem Ungehorsam und Performance (80 KB)