15. März 2018

Dialog macht Schule

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie, Schule und Bildung

Die Realität der heterogenen bundesdeutschen Einwanderungsgesellschaft spiegelt sich auch in den Schulen wider. Doch wie lässt sich politische Bildungsarbeit in diesem Kontext gestalten, wie gelingt Demokratieerziehung und das Einüben eines demokratischen Dialogs in »Schulen der Vielfalt«? Das Projekt »Dialog macht Schule« versteht sich als ein Mentoringprogramm politischer Bildung, das Studierende aus den verschiedensten Fachbereichen zu Dialogmoderatorinnen und Dialogmoderatoren ausbildet. Im Rahmen des regulären Unterrichts begleiten sie Jugendliche zwei Jahre lang in Schulen mit einer ethnisch vielfältigen Schüler/innenschaft und unterstützen ihre Persönlichkeitsentwicklung, demokratische Handlungsfähigkeit und gesellschaftliche Partizipation. Das Projekt ist bislang in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Hannover und Stuttgart aktiv.

Weitere Informationen