15. September 2017

Direkte Demokratie und Rechtspopulismus

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie und Bürgergesellschaft

Die Forderung nach bundesweiten Volksabstimmungen ist nicht nur in Wahlkampfzeiten ein Dauerbrenner im politischen Diskurs. Auch im Vorfeld der diesjährigen Bundestagswahl liegen Vorschläge für einen Ausbau der direkten Demokratie auf Bundesebene auf dem Tisch. Doch gerade in Zeiten des zunehmenden Rechtspopulismus gerät die direkte Demokratie unter Druck. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich Nils Jonas in seinem Gastbeitrag mit den »falschen Freunden« der direkten Demokratie.  

Jonas, Nils:Direkte Demokratie und Rechtspopulismus(74 KB)