14. Juni 2017

G20: Protestwelle und Gegenöffentlichkeit

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Eine Welt/ Globalisierung, Frieden/ Konflikte/ Gewalt, Kampagnen, Umwelt/ Natur/ Energie

Im Vorfeld des G20 Treffens findet am 2. Juli 2017 in Hamburg eine große Protestaktion statt, zu der ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis aufgerufen hat. Der Aufruf formuliert Forderungen zu gerechtem Welthandel, Klimaschutz und sozialer Gerechtigkeit. Ebenso wird dazu aufgerufen, die Demokratie zu verteidigen und weiterzuentwickeln, die Parlamente zu stärken, Transparenz zu schaffen und Bürgerinnen und Bürger an wichtigen Entscheidungen wirksam zu beteiligen. Der Protest und die Forderungen richten sich an die G20-Teilnehmenden und die Bundesregierung. Zu der »Protestwelle« zu Lande und zu Wasser werden zehntausende Menschen erwartet.

Weitere Informationen