17. Mai 2017

Forschungscluster: Solidarität im Wandel?

Kategorie: Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Wissenschaft/ Technikgestaltung

Was passiert bei der Flucht, auf die sich so viele Menschen in den letzten Jahren begeben haben? Was erleben die Menschen während dieser Zeit? Welche Solidarisierungs- und Entsolidarisierungsbewegungen konnten seit dem Sommer der Migration 2015 in Deutschland und Europa beobachtet werden? Wie genau verändern sich Institutionen, Diskurse, Narrative, Einstellungen mit der Willkommens- wie auch der Ablehnungskultur? Das Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) der Humboldt-Universität hat die Ergebnisse und Perspektiven aus mehreren Forschungsdisziplinen in einem Forschungs-Cluster unter dem Motto »Solidarität im Wandel?« zusammengeführt. In jedem der 14 Teilprojekte wurden Handlungsempfehlungen formuliert. Dabei geht es beispielsweise um Anregungen für eine Flüchtlingsarbeit, die die besonderen Erfahrungen geflüchteter Frauen berücksichtigt, oder um Wege des Umgangs mit einem Rassismus, der sich unter dem Druck der Globalisierung stark verändert hat. Das BIM möchte mit dem Fluchtcluster empirisch fundierte Konzepte bieten, auf die sowohl die Politik, als auch Medien und Zivilgesellschaft zurückgreifen können. Die Website bietet Informationen und Material zu den Teilprojekten sowie den gesamten Forschungsbericht.

Weitere Informationen