10. Januar 2017

Handbuch »Engagement für, mit und von geflüchteten Menschen gestalten«

Von der Willkommenskultur über Begegnungen zwischen Geflüchteten und Einheimischen bis hin zu Teilhabe-Angeboten für geflüchtete Menschen: es gibt nach wie vor ein großes bürgerschaftliches Engagement in der Flüchtlingshilfe. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) hat nun in Zusammenarbeit mit Expert/innen ein Online-Handbuch ausgearbeitet, um Freiwilligenagenturen bei ihrer Arbeit im Bereich der Flüchtlingshilfe zu unterstützen.

Freiwilligenagenturen tragen dazu bei, dass bürgerschaftliches Engagement ein wichtiger Faktor für die Integration zufluchtssuchender Menschen ist. Sie informieren und begleiten Freiwillige, schaffen Begegnungen zwischen Einheimischen und Zufluchtssuchenden, initiieren eigene Projekte, fördern das Engagement von Geflüchteten, vernetzen Initiativen und Organisationen vor Ort und nehmen oft eine koordinierende Rolle im Engagement für, mit und von geflüchteten Menschen ein. Mit dem Online-Hanburch »Engagement und Teilhabe ermöglichen: Das Engagement für, mit und von geflüchteten Menschen gestalten« der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) sind nun Hilfestellungen gebündelt zu finden.

Wie können neue Freiwillige gewonnen werden? Wie Geflüchtete informiert und für ein Engagement gewonnen werden? Anhand von Leitfragen bietet das Online-Handbuch, das in Kooperation mit Eperten/innen aus Freiwilligenagenturen und dem Feld des bürgerschaftlichen Engagements konzipiert und erarbeitet wurde, Antworten, Hilfestellungen und Tipps im Bereich der Flüchtlingshilfe und unterstützt so die Freiwilligenagenturen bei ihren Zielen. Die Antworten auf diese Fragen werden durch zahlreiche Praxiserfahrungen und Beispiele von Freiwilligenagenturen anschaulich illustriert. Darüber hinaus sind hier auch Leseempfehlungen zu finden, die einen Kompass durch das immer umfangreichere und dadurch nicht zuletzt unübersichtlicher werdende Angebot an Publikationen zur Flüchtlingshilfe bieten. Die Informationen des Portals stehen auch gebündelt als PDF zum Download zur Verfügung. Das Portal richtet sich mit seinen Tipps und Praxisbeispielen in zwölf Kapiteln vor allem an Infrastruktureinrichtungen, die Engagement fördern und koordinieren.

Weitere Informationen