14. Dezember 2016

Publikation: Der Irrweg der Volksgesetzgebung

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie und Bürgergesellschaft, Publikationen

Brauchen wir mehr Demokratie? Und falls ja, in welcher Form? In allen Bundesländern sind heute Verfahren einer Volksgesetzgebung vorgesehen. Die Befürworter/innen wollen sie ins Grundgesetz einführen. Doch taugt das Modell, um die Krise der repräsentativen Institutionen zu beheben? Nein, schreibt der Politikwissenschaftler Frank Decker in der vorliegenden Publikation. In seiner Streitschrift erläutert der Autor, warum die Volksgesetzgebung seiner Meinung nach für den Bund nicht geeignet ist und zeigt mögliche Alternativen auf.

Frank Decker: Der Irrweg der Volksgesetzgebung. Eine Streitschrift. Bonn 2016, 184 S., 16,90 Euro, ISBN 978-3-8012-0469-3

Information und Bestellung