16. November 2016

Charta für politische Teilhabe

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Eine Welt/ Globalisierung, Menschenrechte

Vor dem Hintergrund schrumpfender Handlungsspielräume der Zivilgesellschaft in zahlreichen Ländern weltweit haben das Civil Society Centre, die Heinrich-Böll-Stiftung und zahlreiche andere zivilgesellschaftliche Organisationen aus aller Welt in Berlin die »Charta für politische Teilhabe« vorgestellt. Die Charta wurde in umfassenden Beratungs- und Konsultationsprozessen gemeinsam von zivilgesellschaftlichen Akteur/innen aus unterschiedlichen Kontinenten und Ländern entwickelt und an unterschiedlichen Orten der Welt – von Neu-Delhi über Nairobi bis Berlin – im Oktober 2016 präsentiert. Die Charta betont die besondere Rolle und Bedeutung der Zivilgesellschaft in der Gestaltung gesellschaftlicher Wirklichkeit. Die Charta möchte einen Rahmen für die politische Teilhabe der Menschen schaffen. Sie soll zivilgesellschaftliche Organisationen wie Aktivist/innen auf der ganzen Welt dabei unterstützen, für ihre Rechte und Handlungsspielräume einzutreten und von den Regierungen Garantien einzufordern. Die »Charta für politische Teilhabe« liegt in zahlreichen Sprachen vor und kann im Netz auch weiterhin von Organisationen und Einzelpersonen unterzeichnet werden.

Weitere Informationen