14. September 2016

Bürgerwissenschaften und Biotechnologie

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Bürgerschaftliches Engagement, Umwelt/ Natur/ Energie, Wissenschaft/ Technikgestaltung

In einem Beitrag für das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag hat sich der Wissenschaftler Dr. Leonhard Hennen kritisch mit dem Einfluss und dem wissenschaftlichen Selbstverständnis von Citizen-Science-Projekten im Feld der Biotechnologie auseinandergesetzt. Darin stellt er die Bewegung der »Biohacker« vor und zeigt auch, mit welchen Risiken diese Art von Forschung behaftet ist. Der Beitrag ist im TAB-Brief 46 erschienen und steht online zum Abruf bereit.

Zum Artikel (PDF)