24. August 2016

Bundesinitiative: Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Frieden/ Konflikte/ Gewalt, Geschlechter/Gender, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten

Im Rahmen einer Initiative haben das Bundesministerium für Familie, Soziales, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und UNICEF zusammen mit einem Netzwerk aus Partnern »Mindeststandards zum Schutz von Kindern, Jugendlichen und Frauen in Flüchtlingsunterkünften« erarbeitet. Mit Hilfe der Standards soll eine einheitliche Grundlage gebildet werden, um Kinder, Jugendliche und Frauen vor Gewalt zu schützen und gleichzeitig den Zugang zu Bildungsangeboten und psychosozialer Unterstützung in Flüchtlingsunterkünften zu gewährleisten. In den Standards finden sich zum Beispiel standardisierte Verfahrensweisen im Umgang mit Gewalt- und Gefährdungssituationen, internen Strukturen und externen Kooperationen oder dem Personal und Personalmanagement. Als nächsten Schritt kündigte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig ein Bundesgesetz an, welches Träger von Flüchtlingsunterkünften dazu verpflichten soll, die Mindeststandards umzusetzen und regelmäßig zu kontrollieren.

Zu den Mindeststandards (PDF)