13. Juli 2016

LAG Selbsthilfe NRW: Mehr Partizipation wagen

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie und Bürgergesellschaft, Gesundheit/ Behinderung/ Lebenshilfe

Menschen mit Behinderungen und/oder chronischen Erkrankungen sollen zukünftig in allen Kreisen, Städten und Gemeinden in NRW vergleichbare Möglichkeiten haben, sich politisch entsprechend der Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention zu beteiligen und ihre Interessen zu vertreten. Das ist das Ziel eines neuen Projekts der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe NRW. Das Angebot richtet sich sowohl an engagierte Menschen im Kontext der Selbsthilfe als auch an Vertreter/innen aus der Kommunalpolitik und Mitarbeiter/innen der Verwaltung. Bewerbungen sind ab sofort möglich. Mit dem Projekt »Mehr Partizipation wagen!« soll die Aufmerksamkeit für die politische Interessenvertretung von Menschen mit Behinderungen durch Maßnahmen der politischen Bildung bei kommunalen Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung geweckt und Prozesse der (Weiter-) Entwicklung von kommunalen Vertretungsstrukturen durch Information, Schulung und Beratung angeregt und begleitet werden. Ziel ist es, die Beteiligung von Menschen mit Behinderung in jeder Kommune in NRW in einer kommunalen Satzung zu verankern. 

Weitere Informationen