15. Juni 2016

Publikation: TTIP, Welthandel und Demokratie

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Eine Welt/ Globalisierung, Kampagnen

Die Verhandlungen und bilateralen Gespräche zur Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft, kurz TTIP, spalten die öffentliche Meinung. Dieses Buch analysiert die Argumente von Befürwortern und Gegnern und nimmt jenseits der Schlagzeilen um Chlorhühner, Hormonfleisch und private Schiedsgerichte die grundlegenden politischen Motive und Folgen von TTIP kritisch in den Blick. Die Publikation zeigt: der zivilgesellschaftliche Protest birgt die Chance, die Handelspolitik zu repolitisieren.

Ferdi De Ville/Gabriel Siles-Brügge: TTIP – Wie das Handelsabkommen den Welthandel verändert und die Politik entmachtet. Bielefeld 2016, 192 S., 19,99 Euro, ISBN 978-3-8376-3412-9

Information und Bestellung