15. Juni 2016

Bürgermeister/innen als Baumeister/innen der Solidarität: Erfahrungen mit einem interkommunalen Ermutigungsprojekt

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Organisation/ Kommunikation/ Qualifikation

Auch in unserem Nachbarland Österreich sind Flüchtlingsarbeit und die Integration der Ankommenden langfristige Aufgaben, die stetig mit Leben gefüllt werden müssen. Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sind kommunale Schlüsselpersonen in diesem Prozess. Im September 2015 trafen sich mehr als 100 österreichische Bürgermeister/innen zu einem interkommunalen Erfahrungsaustausch, um als »Baumeister/innen der Solidarität« in ihren Kommunen positive Impulse für die Aufnahme und Einbindung der Flüchtlinge geben zu können. Das Treffen war so erfolgreich, dass im Januar 2016 drei weitere in verschiedenen Teilen Österreichs folgten. Dr. Martina Handler, Bereichsleiterin in der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT), berichtet als Mitglied des Planungs- und Moderationsteams von der Entstehungsgeschichte, dem Ablauf und den Erfolgen des Projekts.

Handler, Martina:Wie werden Bürgermeister/innen zu »Baumeister/innen der Solidarität«? Ein interkommunales Ermutigungsprojekt(189 KB)