17. Februar 2016

»Nazifreie Kurven sind harte Arbeit«: Die Arbeit der Schalker Faninitiative

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft, Sport

Organisationen und Gruppierungen des rechtsextremen Spektrums versuchen seit Jahren mit unterschiedlichen Strategien, die Attraktivität des Sports und insbesondere des Fußballs für ihre Zwecke zu nutzen bzw. zu missbrauchen. Daher ist die Bekämpfung von Rassismus, Antisemitismus, Rechtsextremismus und Diskriminierung von Minderheiten, die eine dauerhafte gesamtgesellschaftliche Aufgabe darstellt, zunehmend auch für den organisierten Sport eine große Herausforderung. Fanprojekte setzen sich an vielen Standorten mit viel Engagement gegen rechte Strukturen in Vereinen und Kurven ein. Die vom Deutschen Bundestag ausgezeichnete Faninitiative »Schalker gegen Rassismus« e.V. ist einer der ersten und größten explizit antirassistischen Fanclubs in Deutschland. Sven Schneider, langjähriges Vorstandsmitglied der Schalker Faninitiative, zeigt in seinem Gastbeitrag, wie die »Demokratisierung der Kurve« gelingen kann.

Schneider, Sven:Nazifreie Kurven sind harte Arbeit – Die Geschichte der Schalker Fan-Initiative gegen Rassismus und Diskriminierung(277 KB)