19. August 2015

Kompetenznetzwerk Chancengerechtigkeit im Klimawandel

Kategorie: Geschlechter/Gender, Nachhaltige Entwicklung, Umwelt/ Natur/ Energie

Der Beitrag zum Klimawandel, die Bereitschaft zu Veränderungen und die Möglichkeiten, mit den Folgen des Klimawandels umzugehen, sind beeinflusst vom sozio-ökonomischen Status, Herkunft, Alter und auch Geschlecht. Allerdings sind Frauen auf allen Ebenen der Klimapolitik und Klimaforschung unterrepräsentiert. Das Projekt »gendernetclim« möchte als »Kompetenznetzwerk Chancengerechtigkeit im Klimawandel« daher einen Beitrag dazu leisten, Chancengerechtigkeit in Strategien zum Klimaschutz stärker zu integrieren. Dafür sollen Erkenntnisse der Gender Studies nutzbar gemacht sowie die bundesweite Vernetzung von Wissenschaftlerinnen in Klimaforschung, Klimaschutz und Klimaanpassung gefördert werden. Die interaktive Projekt-Kommunikationsplattform erläutert die Frage »Warum Gender und Klima zusammen denken?« und stellt im Infopool Links, Literatur und Veranstaltungen vor. Das Projekt dauert noch bis März 2016 und wird von mehreren Kooperationspartnern durchgeführt.

Weitere Informationen