25. Februar 2015

Publikation: Das konvivialistische Manifest

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Publikationen

Eine andere Welt ist nicht nur möglich, sie ist auch absolut notwendig. Die globalen Probleme des Klimawandels, der Armut, sozialen Ungleichheit oder der Finanzkrise erfordern ein Umdenken und veränderte Formen des Zusammenlebens. Viele Bewegungen, Initiativen und Gruppierungen suchen aktuell schon nach alternativen Wegen. Ihnen allen gemeinsam ist das Streben nach einer neuen Kunst, miteinander zu leben (con-vivere). Konvivialismus bedeutet das Ausloten von Möglichkeiten, wie jenseits der Wachstumsgesellschaft ein Zusammenleben möglich sein kann und wie ökologisch und sozial nachhaltige Formen demokratischen Lebens ausschauen können. Das Buch beruht auf der gemeinsamen Arbeit von fast 50 Autorinnen und Autoren. Ihre Forderung: Eine neue Philosophie und Kunst des Zusammenlebens muss den Primat des Ökonomischen brechen und sich auf eine gemeinsame Menschheit und auf den Wert der Individualität zugleich berufen. Das Buch steht auch unter CC-Lizenz zum Download bereit.

Frank Adloff, Claus Leggewie (Hg.): Das konvivialistische Manifest. Für eine neue Kunst des Zusammenlebens. Bielefeld 2014, 80 S., 7,99 Euro, ISBN 978-3-8376-2898-2

Information und Bestellung