25. Februar 2015

Demenz-Netzwerk der Bürgerstiftung Salzland

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft, Gesundheit/ Behinderung/ Lebenshilfe, Leben im Alter, Stiftungen, Wohnen/ Wohnumfeld/ Konsum/ Verkehr

Im März 2013 wurde auf Initiative der Bürgerstiftung Salzland – Region Schönebeck das Demenz-Netzwerk Schönebeck gegründet. Schönebeck ist eine Stadt in Sachsen-Anhalt mit etwa 32.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Das Netzwerk versteht sich als ein freiwilliger Zusammenschluss von Akteuren, die sich in der medizinischen Versorgung, Beratung und Betreuung sowie der Pflege von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen engagieren. Zum unmittelbaren Umfeld des Projekts gehören zudem auch ein im Sommer 2015 startendes regionales Demenzservicezentrum und ein regelmäßig geöffnetes Angehörigencafé. Gabriela Schultz, Koordinatorin des Netzwerks, formuliert im Gespräch das Anliegen des Netzwerks: »Das Angebot richtet sich an Angehörige, die Menschen mit Demenz in der Region betreuen und pflegen«. Diese erhielten im Rahmen des Netzwerks Raum zum Erfahrungsaustausch sowie praxisgerechte und professionelle Tipps zum Umgang mit der Krankheit sowie zur Alltagsbewältigung. Das Netzwerk kooperiert dabei vor Ort mit Krankenkassen, Krankenhäusern, Apotheken und einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft. Für den Aufbau des Demenz-Netzwerks wird die Bürgerstiftung Salzland im März 2015 mit einem Förderpreis der Aktiven Bürgerschaft ausgezeichnet.

Weitere Informationen