23. Oktober 2014

Bürgerschafliches Engagement und Monetarisierung

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft, Vereinsarbeit

In der Debatte um die Monetarisierung im bürgerschaftlichen Engagement hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) eine klare Position formuliert: Monetarisierung ist kein Weg zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements. Bürgerschaftliches Engagement ist ein Wert an sich und muss als besondere Ressource für eine demokratische und solidarische Gesellschaft wertgeschätzt, anerkannt und gefördert werden, ohne es durch Formen der Bezahlung zu gefährden. Um das Thema auch in die Parteien und zu politischen Entscheidungsträgern zu bringen, hat die bagfa gemeinsam mit Vertreter/innen von Freiwilligenagenturen diese Position mit den Obleuten des Unterausschusses Bürgerschaftliches Engagement des Deutschen Bundestags im Rahmen eines Hintergrundgesprächs diskutiert.

Weitere Informationen