24. Oktober 2014

Bürgerbeteiligung vor neuen Herausforderungen

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie und Bürgergesellschaft

In den Städten und Gemeinden hat sich die Stellung der Bürgerbeteiligung in der letzten Zeit radikal verändert. Wurde noch vor einigen Jahren insbesondere die Ausgestaltung einzelner Prozesse in den Blick genommen, wird heute zunehmend darüber diskutiert, wie Bürgerbeteiligung als Handlungsprinzip in der Kommune verankert werden kann – und was dies für das demokratische Miteinander von Einwohner/innen, Politik und Verwaltung bedeutet. An vielen Orten werden Beteiligungsleitlinien erarbeitet und kommunale Partizipationsbeauftragte eingesetzt. Es werden neue Qualitätsanforderungen an Beteiligungsprozesse gestellt, eine neue Kultur der Beteiligung entsteht. Damit verbunden sind vielfältige neue Herausforderungen und Fragen: Wie kann Bürgerbeteiligung in Zeiten knapper Kassen und gesellschaftlicher Umbrüche finanziert werden? Wie lässt sich Bürgerbeteiligung für alle zufriedenstellend in den demokratischen Entscheidungsprozess einbinden – und was bedeutet dies für die Politik? Mit welchen Strategien gelingt eine Vermittlung bei Konflikten im politischen Raum? Diesen und weiteren Zukunftsfragen widmete sich das »Forum für Bürgerbeteiligung und kommunale Demokratie«, das in diesem Jahr zum 19. Mal in Kooperation von Stiftung Mitarbeit und Evangelischer Akademie Loccum durchgeführt wurde. Ein Rückblick auf die Tagung mit Präsentationen, Bildern und Videos steht online bereit.

Weitere Informationen