10. Oktober 2014

Phineo: Ausschreibung prämiert Arbeit mit Flüchtlingen

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft, Frieden/ Konflikte/ Gewalt, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten

Flüchtlinge stehen in Deutschland und Europa seit einiger Zeit wieder verstärkt im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Nach Angaben der Europäischen Statistikbehörde und des Mediendienst Integration haben in Deutschland 2013 etwa 110.000 Menschen Asyl beantragt, mehr als in allen anderen europäischen Ländern und etwa ein Viertel aller Asylbewerber in der EU. Setzt man das allerdings in Relation zur Größe der Bevölkerung, sehen die Verhältnisse anders aus: Den höchsten Flüchtlingsanteil pro Tausend Einwohner hatte 2013 Schweden (5,7 Asylanträge) gefolgt von Malta (5,3 Anträge). Das wirtschaftlich starke Deutschland belegte im vergangenen Jahr mit 1,5 Asylbewerbern pro Tausend Einwohnern lediglich Platz sieben – noch hinter Österreich, Luxemburg, Ungarn und Belgien. Möglicherweise vor diesem Hintergrund hat sich das Analysehaus Phineo entschlossen, das freiwillige Engagement für Flüchtlinge in Deutschland in den Mittelpunkt seiner neuen Ausschreibung zu rücken. Ob kleiner ehrenamtlicher Verein oder eine große mit Hauptamtlichen arbeitende gemeinnützige Organisation: das Engagement für Flüchtlinge gehört in Deutschland zum zivilgesellschaftlichen Alltag. Gesucht werden gemeinnützige Projekte, die sich für Flüchtlinge engagieren, sei es durch Beratung und Begleitung im Asylverfahren, medizinische und psychologische Betreuung oder durch Lobby-Arbeit für eine andere Asylpolitik. Auf Organisationen, die mit dem Phineo-Wirkt-Siegel ausgezeichnet werden, warten insgesamt 18.000 Euro Preisgeld. Bewerbungen sind noch bis zum 24.10.2104 möglich.

Weitere Informationen