10. Oktober 2014

lobbyfacts.eu: Recherchetool zum EU-Lobbyismus

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, E-Partizipation, Europa, Kampagnen

Welche Unternehmen und Verbände geben am meisten für Lobbyarbeit in Brüssel aus? Wer beschäftigt die meisten Lobbyisten und welche Agenturen machen am meisten Umsatz mit Lobbydienstleistungen? Um diese Fragen möglichst unkompliziert zu beantworten, hat die Initiative Lobbycontrol, gemeinsam mit den Brüsseler Organsiationen Corporate Europe Observatory und Friends of the Earth Europe, die englischsprachige Rechercheplattform »lobbyfacts.eu« entwickelt. Als Datenpool und Recherchegrundlage dient das freiwillige EU-Transparenzregister, das im Jahr 2011 geschaffen wurde. Das Portal will der Öffentlichkeit die Möglichkeit geben, sich ein klareres Bild über die Aktivitäten von Unternehmen, Verbänden und Agenturen in der Lobbyszene in Brüssel zu machen. Eine Auswertung der Daten macht beispielsweise deutlich, dass über 60 % der Lobbyisten Konzerninteressen vertreten, während zivilgesellschaftliche Akteure unterrepräsentiert sind. In Zukunft soll die Plattform weiter ausgebaut werden und um neue Funktionen, Sprachen und weitere Datenquellen erweitert werden. Bürger/innen und Journalist/innen sind eingeladen, die Möglichkeiten des Portals zu nutzen und die Initiatoren bei der Weiterentwicklung zu unterstützen. 

Weitere Informationen