10. Oktober 2014

Fortbildung: Inklusive Quartiersentwicklung

Kategorie: Gesundheit/ Behinderung/ Lebenshilfe, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Leben im Alter

Was bedeutet ein »inklusives Quartier«? Was sind Rahmenbedingungen einer inklusiven Quartiersentwicklung? Welche Akteure bzw. Akteursgruppen können eine inklusive Quartiersentwicklung tragen? Diesen Fragen geht eine Veranstaltung des Deutschen Instituts für Urbanistik Ende November 2014 nach und stellt dabei vor allem die Bedeutung von Inklusion für die kommunale Ebene und die Stadtentwicklung in den Mittelpunkt. Wie kann die gleichberechtigte gesellschaftliche und sozialräumliche Integration beispielsweise von Senior/innen, Migrant/innen, Menschen mit Behinderungen in unseren Städten gelingen? Welche (kommunalen) Strategien und Konzepte eignen sich hierfür? Vor allem die Bedeutung des sozialräumlichen Ansatzes und der Quartierskontext sollen in den Blick genommen werden. Angesprochen werden mit diesen Fragen in erster Linie Führungs- und Fachpersonal aus der Kommunalverwaltung wie auch Mitglieder kommunaler Räte. Anmeldeschluss für die Veranstaltung ist der 10. November 2014.

Weitere Informationen