16. Juli 2014

Beteiligungskultur vor Ort: Zwei Beispiele aus Baden-Württemberg

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie und Bürgergesellschaft

Die Frage, wie eine gute Beteiligungskultur gestaltet werden kann, wird in vielen Kommunen selbst zum Gegenstand von Beteiligungsprozessen. Wichtig ist dabei, dass der Prozess der Leitlinienentwicklung bereits die Maßstäbe setzen muss, an denen künftig alle Beteiligungsprozesse gemessen werden sollen. Ludwig Weitz, Organisationsentwickler und Moderator, beschreibt in seinem Gastbeitrag weitere Kriterien, von denen der Erfolg solcher Verfahren abhängt, bevor er Einblicke in zwei Beispiele aus Baden-Württemberg gibt: Zum einen die Stadt Nürtingen, die im Juli 2013 bereits ein partizipativ erarbeitetes Konzept zur Bürgerbeteiligung beschlossen hat. Zum anderen der Landkreis Göppingen, der sich noch im Prozess der kreisweiten Leitlinienerstellung befindet.

Weitz, Ludwig:Beteiligung zur Beteiligung – Leitlinien zur Bürgerbeteiligung als wesentlicher Baustein einer guten Beteiligungskultur vor Ort(62 KB)