16. Juli 2014

Bundesprogramm »Jugend stärken im Quartier«

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Schule und Bildung, Soziales/ Soziale Problemlagen, Wohnen/ Wohnumfeld/ Konsum/ Verkehr

Mit der Initiative »Jugend stärken im Quartier« will das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ein Zeichen für eine bessere Integration benachteiligter Jugendlicher in Deutschland setzen. Länder und Kommunen sollen dabei unterstützt werden, jungen Menschen mit schlechteren Startchancen eine bessere Lebensperspektive zu bieten. Dazu werden bundesweit Projekte an ausgewählten Standorten in benachteiligten Stadtteilen und Regionen finanziell gefördert. Im Fokus stehen Aktivitäten, die der Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung der Zielgruppen dienen. Beispielsweise sollen sie zur Stärkung kommunikativer Fähigkeiten beitragen sowie Selbst- und Verantwortungsbewusstsein fördern. Zugleich soll ein sichtbarer Mehrwert für das Quartier geschaffen werden. Dazu zählen kreative Angebote oder Nachbarschaftszentren, die das Wohnumfeld aufwerten. Als Beitrag zur Förderung von Teilhabe und Engagement sollen die Aktivitäten möglichst gemeinsam von den Mikroprojektträgern mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen entwickelt werden. Kommunen können ab sofort ihre Interessenbekundung auf der Website des Bundesamtes anmelden.

Weitere Informationen