23. April 2014

Aktion Mensch: Förderaktion zu Inklusion

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Gesundheit/ Behinderung/ Lebenshilfe, Soziales/ Soziale Problemlagen

Die Aktion Mensch hat anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums eine neue Förderaktion gestartet. Mit bis zu 5.000 Euro unterstützt sie kleine lokale Projekte und gemeinnützige Initiativen, die einen konkreten Beitrag zu Inklusion in der Gesellschaft leisten. Die Projektidee muss innerhalb eines Jahres realisierbar sein.

»Noch viel mehr vor«: unter diesem Motto steht die neue Förderaktion der Aktion Mensch. Ob Kinderkochkurs, ein inklusives Sportangebot, ein gemeinsames Sommerfest oder eine Aktion rund um den 5. Mai 2014, dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung: gefördert werden Projekte, die offen für alle Menschen sind. Teilnehmen können gemeinnützige Organisationen mit Ideen zum Thema Inklusion im Bereich Barrierefreiheit, Bildung, Freizeit, gesellschaftliches Engagement, Gesundheit, Kunst und Kultur oder Sport.

Das neue Förderangebot lädt vor allem Initiativen und Vereine zur Antragstellung ein, die bisher noch keine Berührung mit dem Thema Inklusion hatten und hier einen ersten Schritt gehen möchten. Für eine Förderung in Frage kommen Projektideen freier gemeinnütziger Organisationen, die Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbringen, neue Ideen anstoßen oder gemeinsame Erlebnisse initiieren.

Ausführliche Informationen zu den Förderrichtlinien der Jubiläumsaktion stehen online zum Abruf bereit.

Die Aktion Mensch ist nach eigenen Angaben die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. In diesem Jahr feiert sie ihr 50-jähriges Bestehen. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,5 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern.

(146 KB)