28. März 2014

Bündnis für Demokratie und Toleranz

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft, Schule und Bildung

Das Engagement für Demokratie und Toleranz ist ein wichtiger Bestandteil einer lebendigen Demokratie. Viele ehrenamtlich und hauptamtlich getragene Initiativen, Projekte, Vereine, Stiftungen, Organisationen und Netzwerke sind in diesem Handlungsfeld aktiv. Seit dem Jahr 2000 ist das »Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)« am Start. Ziel des Bündnisses ist es, das zivilgesellschaftliche Engagement für Demokratie und Toleranz in Deutschland sichtbar zu machen und möglichst viele Mitbürgerinnen und Mitbürger zum Einsatz für Demokratie zu ermutigen und anzuregen. Seit Anfang 2011 ist das Bündnis Teil der Bundeszentrale für politische Bildung und fungiert als Schnittstelle zwischen der Bürgergesellschaft und den staatlichen Institutionen. Rahman Satti, Themenbereichsleiter für Integration, Toleranz und Öffentlichkeitsarbeit, stellt in seinem Gastbeitrag das Bündnis und seine praxisnahen Angebote vor und zeigt, warum zivilgesellschaftliches Engagement für Demokratie und Toleranz wichtig ist.

Satti, Rahman:Engagement für Demokratie und Toleranz(133 KB)