06. Dezember 2013

Studie: Engagement im Quartier

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft, Gemeinwesenarbeit/ Quartiersmanagement, Stiftungen, Vereinsarbeit

Das Institut für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration (DESI) führt im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung eine Studie zum »Engagement im Quartier« durch. Im Rahmen des Forschungsvorhabens wird gegenwärtig eine Online-Befragung von Freiwilligenorganisationen durchgeführt, die in Gebieten des Städtebauförderungsprogramms »Soziale Stadt« aktiv sind. Unter Freiwilligenorganisationen werden dabei Einrichtungen verstanden, zu deren hauptsächlichen Tätigkeitsbereichen die Vermittlung, Organisation und Unterstützung von bürgerschaftlichem Engagement gehört. Das können z.B. Freiwilligenagenturen, anerkannte Träger von Freiwilligendiensten, Mehrgenerationenhäuser, Bürgerstiftungen oder auch Stadtteilzentren sein. In der Studie soll untersucht werden, welche Bedeutung dem bürgerschaftlichem Engagement insbesondere in den Bereichen Integration und Bildung für die Entwicklung sozial benachteiligter Quartieren zukommt. Welches Engagement kann in diesen Bereichen besonders hilfreich sein und zugleich die Entwicklung in der Stadt oder im Stadtteil und die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund befördern? Welche Rahmenbedingungen sind notwendig, um bürgerschaftliches Engagement auf lokaler Ebene, im eigenen Wohnumfeld oder in benachbarten Quartieren zu fördern? Freiwilligenorganisationen können sich bis zum 16. Dezember an der Studie zu beteiligen.

Mehr Informationen