08. November 2013

Robert Bosch Stiftung: Engagement braucht Leadership

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Organisation/ Kommunikation/ Qualifikation, Stiftungen, Vereinsarbeit

Vereine sind die wichtigste Organisationsform für ehrenamtliches Engagement. Doch die Zahl derjenigen, die in ihrem Verein auch als Funktionsträger tätig sind, verringert sich stetig. So wird es – trotz hoher Mitgliederzahlen – für Vereine zunehmend schwieriger, Kandidaten für die Besetzung  ehrenamtlicher Vorstandsposten zu gewinnen. Die Robert Bosch Stiftung hat deshalb in Kooperation mit dem Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern (LBE) und in Zusammenarbeit mit drei Freiwilligenagenturen (Bremen, Halle/Saale, Mülheim/Ruhr) das Modellprogramm »Engagement braucht Leadership« geschaffen. Ziel ist die Unterstützung von Personen in Vorstandsämtern sowie die Qualifizierung, Vorbereitung und Vermittlung von Kandidaten für die Nachbesetzung offener Führungsposten gemeinwohlorientierter Vereine, welche überwiegend ehrenamtlich getragen werden. Die Teilnehmenden haben beispielsweise die Möglichkeit, Weiterbildungsmöglichkeiten und den Erfahrungsaustausch mit anderen zu nutzen und damit neue Wege der Vorstandsarbeit und -entwicklung kennenzulernen. Die Bewerbungsfrist endet am 13. Januar 2014.

Mehr Informationen