08. November 2013

Online-Petition für eine alternative Unterbringung von Flüchtlingen

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Eine Welt/ Globalisierung, Frieden/ Konflikte/ Gewalt, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Kampagnen

Die Initiative »Women in Exile«, die sich für die Rechte von Flüchtingsfrauen engagiert, hat eine Petition gestartet, in der sich die Unterzeichner/innen für eine Abschaffung des Bundesgesetzes zur Unterbringung von Flüchtlingen aussprechen. Grund für diese Forderung sind aus Sicht der Initiative nicht allein die unhaltbaren hygienischen Zustände und der Mangel an Privatsphäre in diesen Unterkünften, sondern auch die Zunahme von Gewalt, unter der Frauen besonders häufig leiden müssten. Auch seien Sammelkünfte immer ein Ort der gesellschaftlichen Ausgrenzung. Vor diesem Hintergrund wäre eine alternative Unterbringung von Flüchtlingen in Deutschland dringend notwendig, so die Initiatorinnen. Außerdem appellieren sie an Menschenrechts- und Frauenorganisationen, ihre Forderungen am Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen Ende November durch Aktionen zu unterstützen. Zu den Erstunterzeichner/innen der Petition gehören u.a. die Amadeu Antonio Stiftung und die Flüchtlingsräte in Bayern, Brandenburg, Niedersachen, NRW und Thüringen.

Mehr Informationen