13. September 2013

Publikation: Lernen in Bewegung(en)

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Publikationen, Schule und Bildung

Prominente Beispiele des »Aufbegehrens« gegenüber politischen Entscheidungen, wie etwa jüngst »Stuttgart 21«, haben die Frage politischer Partizipation verstärkt in die öffentliche Diskussion gerückt. Seitens der Politiker/innen wird eine stärkere Beteiligung der Bevölkerung meist mit der Begründung mangelnder politischer Kompetenz abgelehnt. Das Engagement in Bürgerintiativen zeigt diese als interessante politische Lern- und Handlungsräume. Die Autorin stellt empirische Studien zu Lernprozessen im Kontext sozialerBewegungen und bürgerschaftlichen Engagements sowie lerntheoretische Überlegungen dar. In einer eigenen empirischen Analyse werden politische Lern-Handlungspraxen am Beispiel von Bürgerinitiativen untersucht. Deutlich wird, dass Bürgerinitiativen immer auch Ort politischer Partizipation und Bildung sind.

Trumann, Jana: Lernen in Bewegung(en). Politische Partizipation und Bildung in Bürgerinitiativen. 2013, 298 S., 29,80 Euro, ISBN 978-3-8376-2267-6

Informationen und Bestellung