30. August 2013

Initiative für Zeitbanken

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Ökonomie/ Arbeit/ Beruf, Soziales/ Soziale Problemlagen

Durch unentgeldliche, ehrenamtliche Hilfeleistung für andere ein Zeitguthaben ansparen, um dieses später gegen die Unterstützung durch andere einzulösen: das ist die Idee hinter sogenannten Zeitbanken. Diese Methode für die Altersvorsorge verlässlich zu nutzen, ist das Ziel der Initiative »Kölner Vorsorge-ZeitBank« (KVZB). Über eine enge Kooperation mit dem »BundesArbeitsTreffen für Tauschsysteme« (BATT) informiert die Kölner Initiative seit Herbst 2012 die etwa 30.000 Mitglieder der rund 300 Tauschringe in Deutschland über die Möglichkeiten und Perspektiven von Vorsorge-Zeitbanken. Das Interesse am Prinzip der Vorsorge mithilfe von Zeitbanken wächst auch in der Politik. So hat der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages das BATT im letzten Jahr um eine Übersicht über Zeitbanken und Tauschringe gebeten, die nun im Netz zur Ansicht bereit steht. 

Mehr Informationen (PDF)