07. Juni 2013

Kampagne für eine Energiewende in Bürgerhand

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft, Kampagnen, Nachhaltige Entwicklung, Umwelt/ Natur/ Energie

Ein Bündnis verschiedener zivilgesellschaftlicher Organisationen hat eine Kampagne gestartet, die sich für eine dezentrale Energiewende von unten, mehr Bürgerbeteiligung bei Planungen und Investitionen sowie für die gerechte Verteilung der Gewinne und Kosten einsetzt. Nach Angaben der Organisatoren befindet sich fast die Hälfte der in Deutschland installierten Anlagen zur Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen in privatem Besitz. Bis Anfang 2013 haben sich bereits über 650 Energiegenossenschaften gegründet, in denen über 100.000 Menschen organisiert sind; damit seien sie »Marktführer« im Bereich der Energiewende. Die Kampagne gibt Bürgerinnen und Bürgern im Netz die Möglichkeit, ihren eigenen Beitrag zur Energiewende der Öffentlichkeit vorzustellen und bietet kostenlose Informations- und Aktionsmaterialien zur Unterstützung lokaler politischer Aktionen an. Außerdem können Unterstützer/innen die Kampagne durch die Unterzeichnung einer »Energiewende-Charta« unterstützen.

Mehr Informationen