24. Mai 2013

Aufruf: Europa geht anders

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Europa, Soziales/ Soziale Problemlagen

»Eine Vertiefung der Europäischen Union muss eine Stärkung der Demokratie und das Wohlergehen aller Menschen in Europa zur Voraussetzung haben«: Mit diesem erklärten Ziel hat die Initative »Europa geht anders« einen Aufruf gestartet, der sich für soziale Sicherheit und gegen Sozialabbau in Europa ausspricht. Dabei kritisieren die Initiator/innen die wachsende Ungleichheit in Europa als Folge der bisherigen Krisen- und Sparpolitik. Während viele Politiker/innen beim EU-Gipfel im Juni 2013 bindende Verträge für Wettbewerbsfähigkeit und Strukturreformen in den Mitgliedsländern anstreben, stellt dem die Initative die Entwicklung einer europäischen Sozialunion als Alternative gegenüber. Dabei sind der Abbau finanzieller Ungleichgewichte in der EU, die Demokratisierung der europäischen Wirtschaftspolitik und Investitionen in den Ausbau der Infrakstuktur zentrale Aspekte. Unterstützer/innen können den Aufruf online mitunterzeichen.

Mehr Informationen