06. Juni 2013

Preis für Online-Partizipation verliehen

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie und Bürgergesellschaft, E-Partizipation

Das Bürgerbeteiligungsprojekt »München MitDenken« wurde bei der Verleihung des Preises für Online-Partizipation auf dem diesjährigen Verwaltungskongress »Effizienter Staat« ausgezeichnet. Der Preis will die Kultur der Teilhabe an Verwaltung stärken und der stetig wachsenden Bedeutung von Beteiligung an gesellschaftlichen und politischen Prozessen Rechnung tragen. Ziel ist es, Partizipation als Instrument und Prinzip in Verwaltung und Politik nachhaltig zu fördern.

Zum zweiten Mal wurde der Preis für Online-Partizipation durch die ]init[ AG für digitale Kommunikation und den Behörden Spiegel in Berlin vergeben. Er bietet erfolgreichen Projekten aus Bund, Ländern und Kommunen eine breite Öffentlichkeit und will so zu einer stärkeren Förderung der Bürgerbeteiligung auf allen Ebenen beitragen. Im ersten Jahr der Preisausschreibung haben sich zwölf Projekte aus Deutschland und der Schweiz beteiligt. 2013 hat sich die Zahl der Bewerbungen mehr als verdoppelt.

Die Jury lobte bei der Vergabe das Münchner Sieger-Projekt die gelungene Verknüpfung von Online- und Offline-Elementen im Sinne konsequenter Transparenz und hoher Beteiligung. Die Sonderpreise für die Projekte »Jugendforum RLP« und »Junge Deutsche 2012/13« wurden mit aussergewöhnlichen Angeboten für die Partizipation Jugendlicher begründet.

Der diesjährige Publikumspreis wurde an die Forstverwaltung Baden-Württemberg (ForstBW) für ihr Projekt »Waldnaturschutz ForstBW« vergeben, da es während der Online-Abstimmungsphase die meisten Stimmen auf sich vereinen konnte. Auf der Website des Partizipationspreises stellen sich alle teilnehmenden Projekte vor.

Mehr Informationen