26. April 2013

Religion und Demokratie

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Religion und Weltanschauung

»Wieviel Religion verträgt die Demokratie?« Mit dem Verhältnis von Demokratie und Religion befasst sich Katrin Göring-Eckardt, Präsidentin des Evangelischen Kirchentages 2009-2011 und Politikerin. Sie beschreibt in einem Artikel den demokratischen Staat als ein Gegenüber der Kirche und zeigt auf, wie beide Seiten voneinander profitieren. Ihre These: »Ein gänzlich laizistischer Staat brächte sich um Debatten, die ihn von der Banalität des Ökonomischen bewahren.« Zahlreiche Demokratiethemen sind auch auf dem diesjährigen Kirchentag vom 1.-5.Mai 2013 in Hamburg unter dem Motto »Soviel du brauchst« zu finden. In einer Hauptpodienreihe »Demokratie – Möglichkeiten nutzen« werden an drei Tagen Themennachmittage gestaltet: Medien, Bürger, Parlamente – Wer hat die Macht? (Donnerstag); Demokratie - ein Fluss aller? Willensbildung und Entscheidungswege (Freitag); Demokratie heißt, einander vertrauen (Samstag).

Zum Artikel »Wieviel Religion verträgt die Demokratie?«

Zur Programmdatenbank des Kirchentages