12. Oktober 2012

Kirche findet Stadt: Kirche als Akteur der Stadtentwicklung

Kategorie: Gemeinwesenarbeit/ Quartiersmanagement, Religion und Weltanschauung, Soziales/ Soziale Problemlagen, Wohnen/ Wohnumfeld/ Konsum/ Verkehr

Welche Rolle spielt die Kirche als zivilgesellschaftlicher Akteur in sozial-kulturellen und sozial-ökologischen Netzwerken der Stadtentwicklung? Diese Frage steht im Mittelpunkt des ökumenischen Kooperationsprojekts »Kirche findet Stadt«. An verschiedenen Referenzstandorten mit kirchlichen Initiativen in ganz Deutschland möchte das Projekt aufzeigen, wie Stadtteilentwicklung bereits jetzt durch das Engagement der Kirchen unterstützt wird. Zugleich will es bundesweit neue Ansätze der Zusammenarbeit von Kirchen und ihren Wohlfahrtsorganisationen in themen- und sektorübergreifenden lokalen Entwicklungspartnerschaften ausloten. Dr. Petra Potz, Stadtplanerin und Leiterin der Transferstelle des Projekts, skizziert in ihrem Gastbeitrag Potentiale und Perspektiven des Projekts.

Potz, Petra:Kirche findet Stadt – Potenziale und Perspektiven für eine strategische Plattform der integrierten Stadtentwicklung(163 KB)