20. Juli 2012

KuPoGe: Interkulturelle Agenda

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Kultur

Die Kulturpolitische Gesellschaft (KuPoGe) hat eine interkulturelle Agenda für die Kulturpolitik gefordert. Angesichts von mehr als 15 Millionen Bürgerinnen und Bürgern, deren kulturelle Wurzeln außerhalb Deutschlands liegen, sei es Aufgabe einer demokratischen und zukunftsorientierten Kulturpolitik, die mit der Zuwanderung verbundenen kulturellen Chancen und Potenziale aktiv aufzugreifen. In der aktuellen Erklärung verstehen die Initiatoren interkulturelle Kulturpolitik als eine dauerhafte Herausforderung für moderne Einwanderungsgesellschaften und ihre kulturellen Institutionen. Migrantinnen und Migranten sollten in Zukunft nicht nur als Rezipient/innen, sondern vor allem auch als Produzent/innen und Akteure in der Kulturarbeit und der Kulturpolitik stärker beteiligt werden. Die Kulturpolitische Gesellschaft ist ein bundesweiter Zusammenschluss kulturpolitisch interessierter und engagierter Menschen aus den Bereichen Kulturarbeit, Kunst, Politik, Wissenschaft, Publizistik und Kulturverwaltung.

Mehr Informationen (PDF)