13. Juli 2012

Dossier zu muslimischer Zivilgesellschaft

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Kultur, Religion und Weltanschauung, Vereinsarbeit

Deutschland ist durch kulturelle und religiöse Vielfalt geprägt. Diese findet ihren Ausdruck auch in einer lebendigen Zivilgesellschaft. Ein neues Dossier des Deutschen Kulturrats informiert in zahlreichen Beiträgen über das bürgerschaftliche und demokratiepolitische Engagement von Muslimen in Deutschland. Beleuchtet wird zum einen das Engagement in zivilgesellschaftlichen Organisationen wie Vereinen oder Stiftungen abseits von religiösen Fragen. Zum anderen geht es um die Frage der muslimisch geprägten organisierten Zivilgesellschaft, also jener Vereine und Organisationen, die sich aufgrund eines gemeinsamen religiösen Hintergrunds zusammenschließen. Wie viele Muslime engagieren sich im Bundesfreiwilligendienst? Welche muslimischen Strukturen gibt es im Stiftungswesen? Wie gestalten Muslime Demokratie und Gesellschaft mit? Das Dossier möchte die Debatte um die Rolle des Islams in Deutschland vertiefen. Es geht dabei zum einen um eine Auseinandersetzung um die Wirkungen der muslimischen Religion auf Kultur und Lebensweise der hier lebenden Menschen. Zum anderen wird der politische Umgang mit dem Islam beziehungsweise mit Muslimen beleuchtet.

Das Dossier im Wortlaut (PDF)