13. April 2012

Internationale Klimabewegung(en)

Kategorie: Eine Welt/ Globalisierung, Nachhaltige Entwicklung, Umwelt/ Natur/ Energie

Mit vielfältigen Aktionsformen und unterschiedlichen klimapolitischen Konzepten sind in vielen Ländern zivilgesellschaftliche Gruppen, Netzwerke und Kampagnen aktiv. Vor allem UN-Gipfel wie 2009 in Kopenhagen gaben dieser Entwicklung einen deutlichen Schub. Dennoch kann dabei nicht von einer einheitlichen, internationalen Klimabewegung gesprochen werden, zu unterschiedlich sind die Ansätze wie Klimagerechtigkeit oder »green capitalism« und zu spannungsreich sind teilweise die Kooperationen. Matthias Dietz vom Zentrum für Sozialpolitik (ZeS) der Universität Bremen stellt in seinem Gastbeitrag die Entwicklung, Kennzeichen und Vielfalt dieser Bewegung in verschiedenen Ländern vor. Die Zukunftschancen für diese »noch relativ junge Nischenbewegung« sieht er in ihrer bisherigen Ausdauer, der sich andeutenden Fähigkeit zum Strategiewechsel und Konfliktbeilegung sowie der guten Vernetzung.

Dietz, Matthias:Die Klimabewegung – eine junge und noch wenig bekannte soziale Bewegung(132 KB)