25. November 2011

Soziales Unternehmertum: Akteure und Beispiele

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Ökonomie/ Arbeit/ Beruf, Stiftungen, Unternehmen und Engagement

Ashoka ist nach eigenen Angaben die älteste und größte Organisation zur Förderung von Sozialunternehmern und ihren Projekten. Ashoka fördert weltweit nicht alle Social Entrepreneurs, sondern als sog. »Ashoka Fellows« nur diejenigen, die eine neue Idee mit einer systemverändernden gesellschaftlichen Wirkung verbreiten. Bildung, Bürgerengagement, Gesundheit, Menschenrechte, Umwelt und Wirtschaftsentwicklung: Auch 2011 hat Ashoka wieder herausragende Social Entrepreneurs aus Deutschland, die in verschiedenen Arbeitsgebieten tätig sind, in sein internationales Unterstützungsnetzwerk aufgenommen. Sie wurden aus über 300 vorgeschlagenen Kandidat/innen ausgewählt.

Sozial handeln, unternehmerisch denken: unter diesem Motto sucht auch die Schwab Stiftung für Social Entrepreneurship alljährlich Beispiele für erfolgreiche Sozialunternehmer/innen. Im Jahr 2010 zeichnete die Stiftung ein unternehmerisches Projekt aus, dass sozial benachteiligte Gruppen bei der Überwindung von Arbeitslosigkeit unterstützt. Der Preisträger für das Jahr 2011 steht noch nicht fest.