02. September 2011

Demokratisierung im arabischen Raum

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie und Bürgergesellschaft, Eine Welt/ Globalisierung

Protestbewegungen und zivilgesellschaftliche Organisationen sind angesichts der Entwicklungen in mehreren arabischen Ländern als Akteure deutlich erstarkt. Diese Entwicklungen sind zur Zeit längst nicht abgeschlossen und sind in einzelnen Ländern unterschiedlich ausgeprägt. Die politische Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger durch die Proteste, Revolten und den Neuaufbau gesellschaftlicher Strukturen waren Schwerpunkt im »BBE Europa-Nachrichten - Newsletter für Engagement und Partizipation Nr. 2 vom 24.2.2011«.  In einem Interview schildert Prof. Cilja Harders, die Leiterin der Arbeitsstelle Politik des Vorderen Orients an der FU Berlin, die Bedeutung der diversen Bewegungen. Jochen Roose, Juniorprofessor für Soziologie europäischer Gesellschaften am Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin, untersucht in seinem Gastbeitrag Protestursachen, Werte und Einstellungen der Menschen sowie die Infrastruktur und Perspektive der Protestbewegungen.

Zum Schwerpunkt-Thema Demokratisierung im arabischen Raum