08. Juli 2011

Mehr Demokratie wagen: Die Beteiligungssoftware Adhocracy

Kategorie: Bürgerbeteiligung, E-Partizipation

Das Thema »Elektronische Partizipation« hat sich seit einiger Zeit in der Praxis bundesdeutscher Politik und Verwaltung etabliert. Auch in Unternehmen oder NGOs werden Stakeholder-Dialoge und Mitarbeiterbeteiligung zunehmend durch Online-Verfahren unterstützt. Die Bereitschaft wächst, webbasierte, dialog- und diskursorientierte Beteiligungsverfahren in verschiedenen Handlungsfeldern zu initiieren und so Bürgerinnen und Bürger stärker als bisher in politische Entscheidungsprozesse, in Politikberatung- und formulierung einzubinden. Ein prominentes Beispiel dafür ist die Arbeit der Enquete-Kommission »Internet und digitale Gesellschaft« des Deutschen Bundestags. Der Verein Liquid Democracy unterstützt die Arbeit der Kommission durch die von ihm entwickelte Open-Source-Beteiligungssoftware »Adhocracy«. Daniel Reichert und Sebastian Schneider, Aktivisten des Vereins, stellen in ihrem Gastbeitrag das Beteiligungstool vor.

Schneider, Sebastian/Reichert, Daniel:»Mehr Demokratie wagen«: Die Beteiligungssoftware »Adhocracy«(424 KB)