18. März 2011

Die unfertige Demokratie

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Geschlechter/Gender

Trotz aller Fortschritte in Politik und Gesellschaft: Von einer tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern kann heute immer noch keine Rede sein. Neben fehlenden gesetzlichen Regelungen stehen beispielsweise nach wie vor bestehende Rollenstereotype der gleichberechtigten Teilhabe von Frauen an der Gestaltung von verfasster Politik, zivilgesellschaftlichem Engagement und auf dem Arbeitsmarkt entgegen. Daraus folgt, dass Frauen allzu häufig ein schier unmöglicher Spagat zwischen Ehrenamt und Politik, Familie und Beruf abverlangt wird. Vor diesem Hintergrund erläutert Henny Engels, Geschäftsführerin des Deutschen Frauenrates, in ihrem Gastbeitrag die zentralen Herausforderungen, denen sich Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik und Frauenverbände gleichermaßen stellen müssen. Für sie ist klar: unsere Demokratie ist solange unvollendet, wie Frauen nicht die gleichen Möglichkeiten wie Männer haben, ihre Gesellschaft und ihren Staat zu gestalten.

Engels, Henny:Die unfertige Demokratie(179 KB)