03. September 2010

Bürokratischer Aufwand im Zuwendungsrecht

Kategorie: Vereinsarbeit

Welchen bürokratischen Aufwand zieht die institutionelle oder projekbezogene Förderung von gemeinnützigen Institutionen mit Bundesmitteln nach sich? Das Statistische Bundesamt ist dieser Frage in 321 Vor-Ort-Interviews nachgegangen und hat nun den Abschlussbericht veröffentlicht. Dabei wurde deutlich, dass Organisationen vor allem im Bereich der Projektförderung einen sehr hohen Aufwand – von Datenbeschaffung bis zum Ausfüllen von Formularen – für die Verwendung öffentlicher Mittel aufbringen müssen. Beziffert wurden die gemessenen Bürokratiekosten für Antrags-, Berichts-, Nachweis- und Dokumentationspflichten im Sinne des Zuwendungsrechts mit rund 93 Millionen Euro. Mit der Erhebung sind aber auch eine Fülle von Vorschlägen gesammelt worden, wie dieser Bürokratieaufwand in Zukunft reduziert werden könnte. Dazu gehören u.a. flexiblere Regelungen, vereinfachte Vorschriften wie auch die Anerkennung bürgerschaftlichen Engagements als Eigenmittel.

Mehr Informationen